KeeWee Romone


(vocals)




Eigentlich haette ich ja Mogli oder Moses heissen muessen, denn als ausgesetzter Saeugling trieb ich in einem Bastkoerbchen ueber die Ruhr bis mich meine reizende Ziehmutter Ramona Rommel auflas. Ich sah wohl damals schon erschreckend aus, so dass der Ausruf "Iiiehh! Biiehh!" von danebenstehenden Gaffern als "KeeWee" verstanden wurde. Soviel zur Herkunft meines Namens. Ramona hatte einen schweren Stand mit mir, aber sie hat immer an mich geglaubt. Ramona, ich liebe Dich dafuer! Nach 10 Jahren nahm der mir angeborene Wahnsinn ueberhand und trieb mich direkt in die Klapse. Ich riss diverse Male von zu Hause aus, legte mich auf Friedhoefen schlafen und klaute taeglich mindestens 3 verschiedene Sonnenbrillen. Als man keinen Rat mehr wusste, lieferte man mich schliesslich in die Geschlossene ein. Im Dunkel des eigenen Kabuffs blieb mir nur die Musik um ueberhaupt einen Sinn fuer mein verkorkstes Dasein zu sehen. Ich begann zu texten und entwarf Melodien. Zu dieser Zeit entstanden "Psycho Therapy" & "Teenage Lobotomy", um nur einige zu nennen. Als ich nach Jahren guter Fuehrung endlich wieder das Licht der Freiheit sah, war ich doch sehr vorsichtig und zurueckhaltend geworden. Entsprechend scheu ging ich auf Menschen zu. Meine Augen hatten sich auch durch die permanente Dunkelheit meiner Kammer so verschlechtert, dass mir fast jedes Licht als viel zu hell erschien. Heino und mich traf dasselbe Schicksal, nur dass ich kein Bock auf so 'ne doofe Heino-Brille hatte. Aus meinem gesammelten Sortiment geklauter Sonnenbrillen entwickelte sich "Lady Red" als Favorit heraus. Ohne geht gar nicht mehr! Ein Leben im Halbdunkel war mein Schicksal. Ich trieb mich in dunklen Clubs & Bars rum besuchte diverse kitschige Scheiss-Konzerte und dachte mir, dass musst Du aendern! Den Scheiss kann sich doch kein Mensch anhoeren, noch nicht einmal ein solch kranker Typ wie meiner einer! Eine Idee trieb fortan mein Leben an. Ich wollte den bisherigen Kack-Sound der ganzen Welt verbessern, doch ich wusste nicht wie! Also schrieb ich weiter im stillen Kaemmerlein meine Melodien und Texte. Wie ich schliesslich Hardy, Marky & O.Jay kennenlernte ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzaehlt werden!
Ach ja, meine liebste Ramona wurde von einem Auto ueberfahren und auf dem kleinen Friedhof nebst meines Mutterhauses beerdigt. Dies war ein schwerer Verlust fuer mich und macht mich auch heute noch traurig. Wohl auch aus diesem Grund waren und sind die Momente auf der Buehne mit den Romones das Einzige, dass mich aus diesem Loch fuer kurze Zeit rausholt. Ramona war dadurch auch automatisch Namensgeberin fuer die Band. Ich werd Dich nie vergessen!

KeeWee Romone